Termindetails

IconDer Sohn des Scharfrichters

Ein Theater über die Freiheitund ein aussergewöhnlicher Spaziergang durch Berner Geschichten

Bern, 18. JahrhundertNoch regiert ein erlesener Kreis von Patriziern die freie RepublikBern wie ein Königreich. Das Ancien Régime erlebt seine Blütezeitund der weltweite Sklavenhandel erreicht seinen Höhepunkt. Werpolitisch mitreden will, riskiert vom Scharfrichter hingerichtet zu werden.

Bern, 21. JahrhundertDer Sohn des Scharfrichters wird nicht seinen vorbestimmten Weg gehen und eine Hinrichtung vornehmen, sondern von der Freiheit des Willens erzählen. In zweihundertfünfzig Jahren hörte und sah er Vieles was manch einem bis heute verborgen blieb. Erfahren Sie, wie der Sohn des Scharfrichters Casanova kennenlernte, was er mit Julie Bondeli erlebte, wie die Republik Bern unter anderem durch den Sklavenhandel reich wurde, dass der Revolution in Bern ein Bürgerkrieg folgte, wie der Bau des ersten Stadttheaters in einer illegalen Nacht und Nebel Aktion vorangetrieben wurde und dass auch heute noch so manches wie gestern ist.

Kommen Sie mit auf diesen aussergewöhnlichen Spaziergang.Lassen Sie sich vom Sohn des Scharfrichters in die Gassen Berns entführen und erleben Sie, wie die Stadt zu seiner Bühne wird. Mit viel Witz und Tiefgang wird er in die verschiedensten Rollen schlüpfen und Ihnen einen unvergesslichen Abend bereiten.

Treffpunkt vor dem Rathaus, Rathausplatz 2, Bern

Anmeldung erforderlich unter: 031 839 64 09

Bei jeder Witterung

Ein mes:arts TheaterspaziergangSchauspiel Matthias ZurbrüggRegie, Text Christine Ahlborn

www.mesarts.ch

Link

http://www.mesarts.ch/scharfrichter.html

Montag, 17.07.2017
20.05 h - 21.20 h

| | Andere

Veranstaltungsort

Rathausplatz Bern
3011 Bern (Be)

Ort:   auf Karte zeigen

Eingereicht von

mes:arts theater am Freitag, 30.06.2017

[ Zurück ]