Termindetails

IconHinauf und Hinunter – 725 Jahre zwischen Dorf und Schloss

Im und ums Schloss Wildegg kann man ehemaligen Schlossbewohnerinnen und –bewohnern begegnen, die faszinierenden Flugkünste von Greifvögeln erleben und die eigene Kreativität bei spannenden Mitmachangeboten entdecken. Was passiert, wenn ehemalige Schloss- und DorfbewohnerInnen aus verschiedenen Zeiten aufeinandertreffen und ins Gespräch kommen? Das Publikum erfährt eine Menge aus der Dorf- und Schlossgeschichte, die über Jahrhunderte eng miteinander verknüpft war. Kaspar Effinger streitet im ausgehenden Mittelalter mit einem Knecht aus Möriken. Die Zeiten waren turbulent: Es gab Streitigkeiten um die Waldrechte und die Fischerei. Im späten 17. Jahrhundert fungiert Barbara von Salis als Patin für viele Möriker Kinder. Auch ihr Mann, Junker Bernhard, stand gleich bei mehreren Kindern als Taufpate in der Kirche. Viele wurden sogar nach den beiden Herrschaften vom Schloss benannt. Im 19. Jahrhundert tritt Julie von Effinger, die letzte Schlossherrin, mit ihrem Werkzirkel zusammen und unterhält sich mit den Damen aus Möriken und Wildegg über Gott, die Welt und andere drängende Probleme ihrer Zeit. Viermal am Tag gibt es ein kurzes Theater im Schlosshof, das die Beziehungen zwischen Dorf und Schloss aufleben lässt. Für jedes Jahrhundert gibt es ein passendes Mitmachangebot für das Publikum. Zudem lässt der Falkner seine Greifvögel fliegen.

Erwachsene CHF 14.00Berufslernende und Studierende (bis 26 Jahre) CHF 10.00Kinder (6 bis 16 Jahre) CHF 8.00Gratis für EinwohnerInnen von Möriken-Wildegg

Gruppen- und Familienpreise unter: www.ag.ch/de/bks/kultur/museen_schloesser/schloss_wildegg/besucherinformationen_4/besucherinformationen.jsp

Link

http://www.ag.ch/de/bks/kultur/museen_schloesser/schloss_wildegg/wildegg.jsp

Sonntag, 13.08.2017
10.00 h - 17.00 h

| | Andere

Veranstaltungsort

Schloss Wildegg
5103 Wildegg (AG)

Web: http://www.musee-suisse.ch
Ort:   auf Karte zeigen

Eingereicht von

guidle am Montag, 17.07.2017

[ Zurück ]